Förderpreis – Dr. Waldemar Jucker Preis

Die GST pflegt den Kontakt zu den ihr angeschlossenen Ausbildungsinsituten (HTL, Fachhochschulen).

So zum Beispiel über den seit 1994 vergebenen Dr. Waldemar Jucker Preis zur gezielten Förderung von Diplom- oder Abschlussarbeiten.

Jahr Preisträger Thema der Arbeit
     
2013 Emilio Schmidhauser

"Handling der Kontaktkräfte bei der Robotermontage von verschiedenen Komponenten bei begrenzter Bandbreite des Robotersystems"

 

Kraftregelung mit Industrierobotern fordert gerade bei steifen Kontakten eine grosse Dynamik des Aktors. Ansonsten können sehr schnell grosse Kräfte entstehen. Diese Dynamik ist bei Industrierobotern nicht unbedingt gegeben. Die Aufgabe der Arbeit ist es, zu beschreiben, wie diese Kräfte genau entstehen und wie sie reduziert werden können, um so eine spezifische Anwendung zu realisieren.

2013 Jonas Schmied

"Modellarchitektur für Systeme zur postalischen Datenerfassung und Wertedruck"

 

 

Basierend auf der Analyse der Anforderungen an ein effizientes Frankiersystem unter postalischen Rahmenbedingungen sind Lösungsvarianten für vereinfachte Prozesse und Realisierungen aufgezeigt. Mit einer standardisierten Systemarchitektur wurde eine moderne und effektive Umsetzung der Anforderungen vorgeschlagen.

2012

 Sandro Ropelato,

Christoph Würmli

"Realtime Driving Simulation in a Virtual Reality Environement"

 

 

Im Rahmen einer Bachelorarbeit wurde wurde eine virtuelle Umgebung mit Fahrsimulationssoftware für eine bereits vorhandene Hardwareausstattung (u.A. Fahrercockpit, Beamer) entwickelt

2011

Thomas Süess,

René Bochud

"Fast Solar Module Tracker"

 

 

Der Fast Solar Module Tracker ist eine Messeinrichtung mit der das auszumessende Solarpanel durch unterschiedliche Messprogramme rasch in die Sonne bzw. in eine Position mit definierten Winkelstellung zur Sonne automatisch gedreht wird.

2010

David Elmiger,

Martin Bont

Steuerprogramm für Durchmesserpräzisionsmessgerät

 

 

Mit diesem System auf der Basis einer bestehenden Messanlage können in kurzer Zeit Innen- und Aussendurchmesser von zylindrischen Werkstücken mit sehr engen Toleranzen (μm) auf Durchmesser und Form geprüft werden.

2009

Martin Kurmann,

Sandro Gort

Kostengünstiges System zur Erkennung fehlerhafter Bauteile in einem Förderer

2008 Markus Jordi

Ressourcen-Reservations-System (RRS) für das Gymnasium Neufeld Bern

2008

Daniel Almer, 

Lukas Ammann

Modellbasierte Synchronisation von Produktlinien in der Druckweiterverarbeitung

 

 

Ersatz von Königswellen durch elektrisch gekoppelte Wellen.

2007

Samuel Casa,

Alfred Gemperli

USB Datenlogger mit selbst startender Applikationssoftware

 

 

Es wurde ein Datenlogger entwickelt, der beim Transport von wertvollen Gütern für das Messen von Daten wie Feuchtigkeit, Temperatur oder Stössen eingesetzt werden kann.

2007 Alain Bertrand

A visual state notation language

 

 

Die Xenomai-Erweiterung verleiht Linux Echtzeitfähigkeit. Die Diplomarbeit untersucht die Leistungsfähigkeit von Xenomai auf einem ARM-Prozessor. Die für einen industriellen Braille-Drucker zu entwickelnde Steuersoftware demonstriert die Verwendbarkeit von Linux bei harten Echtzeit-Anforderungen

2005

Urs Eschler,

Maurizio Monticelli,

Mischa Kölliker

 Automatisierte Webtests durch programmatische Steuerung des Browsers

2003 Hans Walter Kramer

 Verbesserung von Algorithmen zur Erkennung von Fingerabdrücken

 

2001 Daniel Kellenberger

Electronic Banking über E-Mail

2001

Markus Lengweiler

Roger Meier

Embedded Web-Server

2000

Matthias Dänzer

Martin Schwab

Cyber Game - Planspiel im Web

2000

Marcel Stalder

Christian Tschenett

Multimediale Prozessor-Simulation

2000

Urs Sidler,

Thomas Blaser

 BLASIRO - Handschuh gesteuerter Roboter

1999

Patrik Alessi

Urs Traber

Software zur Steuerung eines industriellen Messmikroskops

1999 Marco Bassi

Analyse zyklischer Blutveränderungen beim Menschen

1998

F. Zeugin

R. Lanz

BuildUp Algorithm for Dynamic Control of Multi-Leaf Collimators in Radiation Therapy

 

 

Moderne Linearbeschleuniger, die in der Krebsbestrahlung eingesetzt werden, sind häufig mit einem Multi-Leaf Collimator (MLC) ausgerüstet. Für die Steuerung des MLC ist ein Algorithmus zu entwickeln und zu implementieren, der eine schnelle Intensitätsmodulation von einfachen Strahlenfeldern erlaubt. 

1998

Thomas Bührer 

Roger Zuber

TWI-Heizdatenerfassung unter WindowsNT

 

 

Eine sehr gelungene und breitbandige Arbeit auf dem Gebiet Windowsprogrammierung (Delphi), einer Realtime-Applikation mit zwei voneinander unabhängig laufenden Programmen, welche mit einer selbst entwickelten Interface-Karte laufend die Daten unserer Fernwärme-Heizung sämtlicher TWI-Gebäude erfasst und auf die verschiedensten Arten auswertet und archiviert.

1997

Fabrizio Comuzzi

Patrick Schneider

Simulation von Turing-Maschinen

 

 

Turing-Maschinen sind Modelle aus der Automatentheorie und dienen dazu, formale Sprachen und Algorithen zu analysieren. Ein in Java geschriebener Simulator ermöglicht die Programmierung einer Turingmaschine und visualisert deren Funktionsweise mit einer Animation.

1997 Daniel Würsten

Kontextsensitive Zeichenerkennung

 

 

Mit Hilfe von Neuronalen Netzen sollen handschriftliche Zeichen erkannt werden. Für jedes Zeichen wird dabei ein kleines Netz erzeugt, trainiert und in einer Datenbank abgespeichert. Bei der Erkennung werden die Zeichen den Netzen präsentiert, wobei jedes Netz sein eigenes Zeichen erkennen kann.

1997 Peter Spaar

Monitorprogramm für 80C186 Zielsysteme

1996

Guido Morgenegg

Daniel Brunner

Simulationsprogramm für SBB-Dienstrechneranlage

1995 Andreas Hänni

LegoSpace - Implementierung eines virtuellen Legobaukastens

1994 Karl Meier

Messdatenerfassung mit RTKernel für Fernwärmedaten am TWI

1994 Urs Künzler

SkyVision - ein astronomisches Informationssystem